Suche
  • Nathalie

4 Gründe warum du Kamille in deine Hausapotheke aufnehmen solltest

Aktualisiert: 1. Apr. 2021

Die Kamille ist ein echtes heimisches Wundermittel. Obwohl sie an Acker- und Wegrändern oft als Unkraut bekämpft wird, kann die Alternativmedizin schon lange nicht mehr ohne sie.

Die Freie Universität von Barcelona hat vor ca. 3 Jahren in den Zähnen von Frühmenschen Reste von zerkauter Kamille gefunden. Da die Kamille keine besonders wohlschmeckenden Eigenschaften hat gehen Forscher davon aus, dass bereits vor 50.000 Jahren auf die Heilwirkung der Kamille zurückgegriffen wurde.

Auch der Verband deutscher Drogisten hat sie bisher sogar 2 mal zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.


Kein Wunder also dass sie auch heute fast in jedem Teeregal ein Zuhause gefunden hat.


Aber was macht das vermeidlichen „Gänseblümchen“ eigentlich so besonders?


Illustration by: Nicola Jane Creative

Tatsächlich wird die Echte Kamille oft verwechselt, weil sie viele Artgenossen hat, die ihr die Show stehlen wollen.


Die Echte Kamille trägt zwei- bis dreifach gefiederte Blätter mit fadenförmigen Zipfeln. Die Terpenoide geben den Blüten den typischen Kamille-Duft. Die weißen Strahlenblüten wachsen 20 cm hoch, sind spitz-kegelförmig aufgewölbt und im Längsschnitt hohl.

Erfahrungsmedizinisch sind folgende Wirkungsweisen belegt, die erst durch das synergetische durch das Zusammenspiel von Ätherischem Öl, Chamazul, a-Bisabolol, Flavonoid & Cumarin ihre volle Wirkung zeigen:




1. Wirkung im Gastrointestinaltrakt ( Verdauungs-Trakt)

Durch Ihre entspannende Wirkung, wird Kamillen-Tee gerne bei Krämpfen im Magen-Darm-Bereich angewendet. Dabei können gleich mehrere Ursachen gleichzeitig behoben werden. Bei psychischen und physischen Ursachen die den Magen zusammen krampfen lassen wirkt die Kamille entkrampfend entgegen. Auch entzündlichen Ursachen im Verdauungstrakt kann man durch die entzündungshemmende Wirkung der Kamille entgegen wirken. Bei anfänglichen Bauchschmerzen oder Unwohlsein ist eine Tasse Kamillentee auf jeden Fall eine guter erster Handlungsansatz.


2. Entzündungshemmend

Entzündungen werden auch in anderen Bereichen behoben werden. Eine sehr beliebte Anwendung findet in Kamille in entsprechenden Wundheilungssalben. Auch Sitzbädern sagt man eine erhebliche Linderung der Beschwerden bei der Wundheilung und Entzündungshemmung nach.


3. Wirkung im Mund & Rachen Bereich

Verletzungen in der Mundschleimhaut sind durch ihre ungünstige Lage oft schwer zu behandeln. Eine Lösung für kleine Verletzungen und Entzündungen sind spezielle Kamillen Konzentrate. Auch ein hochkonzentrierter Kamillentee, der ca 30 min. Im Mund behalten wird kann bereits eine wohltuende Wirkung erzielen. Bei starken und langanhaltenden Schmerzen empfiehlt sich aber immer der Gang zum Zahnarzt, um schwerwiegenden Nachfolgen vorzubeugen.


4. Beruhigende Wirkung

Ein frisch aufgebrühter Kamillen-Tee kann uns durch seine beruhigende Wirkung dabei helfen, Stress abzubauen und auch dabei helfen abends zur Ruhe zu kommen, um in einen entspannten Schlaf zu finden.

PS: Kamille sollte jedoch niemals in die Augen gelangen!


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen